Es geht voran - Impressionen von der Bauprobe                                                                              7. Februar 2017

Während für uns Studis der Grossteil des Projektes bereits vorbei ist, laufen die Vorbereitungen seitens des Luzerner Theaters auf Hochtouren. Neben der Herstellung von Kostümen und Bühnenelementen fand am 31. Januar 2017 im Südpol die Bauprobe statt. Zweck der Bauprobe war es, Bestandteile der Bühne und Materialien im 1:1- Verhältnis zu testen, um Fragen bezüglich der Umsetzung zu klären. Besonders wichtig erwiesen sich die Tests der Bühnenelemente mit sitzendem und stehendem Testpublikum, damit die Platzverhältnisse in der Jesuitenkirche geklärt werden können und der Ticketvorverkauf dementsprechend reguliert werden kann. Vom beteiligten Orchester „Les Passions de l’Ame“ waren Dirigent Olof Boman sowie Musikerinnen anwesend, um sitzende und stehende Anordnungen der Musizierenden zu definieren. Auch die Handhabung der in die Höhe ragenden Notenständer, das Transportieren der Instrumente bei Positionswechseln oder die genauen Masse der Sitzgelegenheiten des Orchesters mussten festgelegt werden. Die Beschichtung der Platten für Bühnenboden und –elemente sorgte ebenfalls für Diskussionen, es galt, die richtige Struktur zu finden sowie lautes Klackern beim Begehen mit hohen Schuhen zu vermeiden.

Wir sind gespannt, wie sich die Marienvesper weiterentwickelt und freuen uns schon auf die Premiere!