Über opus co-opera

Im Rahmen von opus co-opera entsteht ein Bühnenbild für Claudio Monteverdis (1567–1643) Marienvesper aus dem Jahre 1610. Dabei arbeitet das 3. Jahr der Studienrichtungen Textil- und Objektdesign der Hochschule Luzern Design & Kunst mit dem Luzerner Theater und Designer Kostas Murkudis (Bühnenbild) zusammen. Das Stück wird vom 3.-28. April 2017 in der Jesuitenkirche Luzern gespielt. In dieser von Sebastian Matthias choreografierten Inszenierung vermischen sich Musikerinnen, Sänger, Tänzerinnen und Zuschauer und begegnen sich auf gleicher Ebene. Dazu wird über den Kirchenbänken eine Plattform errichtet, welche die Jesuitenkriche von einer neuen Seite erlebbar macht.

 

Neues

Auf Wiedersehen - schön wars!
Opus co-opera ist ausgestellt!
Bald: Ausstellung in der BOX
Bühnenaufbau / Öffentliche Probe
Ein Blick in die Anproberäume
Es geht voran - Impressionen von der Bauprobe
opus co-opera - so geht es weiter
Schlusspräsentationen - eine Übersicht
Das blaue Wunder: Einblick in die Zwischenpräsentationen
haptil: Einblick in die Zwischenpräsentationen

Hallelujah, der Werkstatt-Teaser ist da!

Bewegte Einblicke in unsere Welt der Marienvesper gibt's hier. Viel Spass!

 
opus co-opera - Was bisher geschah